Kurz geschnackt mit Gordon Lemm

Gordon Lemm tritt im Wahlkreis Marzahn-Nord als Abgeordnetenhauskandidat an. Vor Allem im Bereich Bildung hat er innovative Ideen.

Gordon Lemm

Welcher ist Dein Lieblingsort im Wahlkreis?

Gordon Lemm: Mein Lieblingsort im Wahlkreis ist ganz klar der Ahrensfelder Berg. Ich habe dort in meiner Jugend viel Zeit mit Freunden verbracht. Ich hoffe, dass dort oben bald ein „Marzahn“-Schriftzug im Hollywood-Stil steht. Das plant ein junges Künstlerkollektiv. So zeigen wir Marzahner, dass wir selbstbewusst zu unserem Bezirk stehen.

Kannst du deinen Wahlkreis aus dem Gedächtnis aufzeichnen?

Gordon Lemm: Ja, aber Politik kann ich besser als zeichnen. (lacht)Wahlkreis

Warum ist es vor allem für junge Menschen wichtig zur Wahl zu gehen?

Gordon Lemm: Natürlich ist es nicht nur für junge Menschen wichtig. Das Wahlrecht ist ein Gut, für das sehr lange gekämpft wurde. Mit seiner Stimme kann man aktiv etwas verändern. Wäre bei der Bundestagswahl die SPD nicht in die Regierung gewählt worden, gäbe es heute keinen Mindestlohn. Diese Veränderungen sind insbesondere für die Zukunft von jungen Menschen wichtig.

Warum willst du Medienpädagogik als Schulfach einführen?

Gordon Lemm: Medienpädagogik sollte schon ab der Grundschule unterrichtet werden. Hier gibt es viel zu lernen, was die Eltern oft nicht vermitteln können. Das richtige Verhalten im Internet, wie das Urheberrecht funktioniert und was man gegen Cybermobbing tun kann, sind wichtige Fähigkeiten, die man in der Schule lernen sollte. Das sind wichtige Inhalte, die im alltäglichen Leben anwendbar sind.

Warum ist es wichtig, am 18. September SPD zu wählen?

Gordon Lemm: Die SPD ist die einzige Partei, die konstruktive Lösungen anbietet, um für bezahlbare Mieten zu sorgen. Die SPD hat das Thema Bildung am deutlichsten im Fokus. Wir wollen innerhalb von zehn Jahren alle Schulen sanieren. Wir haben durchgesetzt, dass die Bildung von der Kita bis zur Hochschule kostenlos ist. Deswegen bitte ich um alle Stimmen für die SPD.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.